Unsere Schwerpunkte

  • Pädagogisch wertvolles Spielzeug
  • Spielmaterialien aus der Natur
  • Gespräche
  • Erzählen von Märchen und Geschichten
  • Turnen, Rhythmik, Reigen, Singspiele
  • Schwimmen
  • Aquarellfarbenmalen
  • Töpfern
  • Backen und Kochen
  • Puppenspiele und Theaterspiele
  • Singen und Musizieren
  • Verkehrserziehung
  • Und weitere Bildungsangebote in Kleingruppenarbeit

 

Spielzeug

Ist das Spielzeug bis in das kleinste Detail einem Gebrauchsgegenstand nachgebildet, so schränkt dies die Spontanität und Phantasie des Kindes ein.
mehr...

Geeigneter sind Gegenstände, die frei von vorgegebenen Funktionen sind, wie etwa Kastanien, Asthölzer, Tannenzapfen, Steine, Tücher, Eimer, Bretter u.s.w. Diese Materialien bieten dem Kind ein unerschöpfliches Betätigungsfeld zur Entwicklung seiner schöpferischen Phantasie. Das Kind verleit den Gegenständen durch seine innere Aktivität eine bestimmte Bedeutung, und genau darauf kommt es an.

schließen

Aquarellfarbenmalen

Im Kinderhaus malen wir Aquarellfarben in der Nass-In-Nass-Technik.  Bei dieser Vorgehensweise ist die Farbe am lebendigsten, da die Farbmischung auf dem Papier stattfindet.
mehr...

Der Mensch reagiert auf Farbe und Farbmischungen mit seinen individuellen Gefühlen. So wollen wir beim malen mit Aqurellfarben die Empfindungs- und Gefühlswelt des Kindes anregen und entwickeln.

Am Ende der Kinderhauszeit bekommt jedes Kind eine Mappe mit den gesammelten Werken mit auf den Weg.

schließen

Backen und Kochen

Durch den Elterndienst, der das Essen vor den Augen der Kinder frisch zubereitet , bekommen die Kinder im Kinderhaus eine direkten und intensiven Bezug zu ihrer Nahrung. Die Kinder können sich an der Zubereitung des Essen und am Kochen beiteiligen.
mehr...

In der Regel Backen die Erzieher mit den Kindern einmal in der Woche Brot, einen Kuchen oder kleines Hefegebäck. Eine Tätigkeit, an der alle Sinne der Kinder beteiligt sind:

  • Die Kinder mahlen das Korn mit der Handmühle
  • Sie kneten den Teig und formen ihn
  • Dann kommt der geformte Brotteig in den Ofen hinein und wird gebacken
  • Nach dem Backen, kommt das duftendfrische Brot auf den Tisch zum abkühlen
  • Ist das Brot abgekühlt, setzen wir uns gemeisam an den Tisch
  • Sprechen einen Dankesspruch
  • Dann wird das Brot aufgeschnitten und mit grossem Appetit verzehrt

schließen

Frisch und vollwertig

Die gemeinsamen Mahlzeiten von Kindern, Erziehern und Elterndienst sind ein wichtiger Bestandteil des Kinderhausalltags. Denn in den Gedanken der ganzheitlichen Erziehung und Lebensweise ist auch die Ernährung mit eingeschlossen.
mehr...

Alle Lebensmittel werden deshalb aus kontrolliert biologischem Anbau gekauft. Gekocht wird vollwertig. Es ist uns wichtig, soviel wie möglich Gemüse und Obst entsprechend der Jahreszeit zu verwenden. Gesunde Ernährung steht für uns in enger Verbindung zum verantwortlichen Umgang mit der Natur und Umwelt.

Frühstück und Mittagessen werden vom Elterndienst (und manchmal auch von kleinen Helfern) immer frisch in unserer kleinen Küche, die zum Spielbereich der Kinder geöffnet ist, zubereitet. Kinder, Erzieher und der Elterndienst frühstücken jeden Morgen gemeinsam um neun Uhr. Montags gibt es Frischkornmüsli, den Rest der Woche Vollkornbrot mit selbstgekochter Marmelade oder Käse, dazu frisches Obst und Tee.

Beim Mittagessen steht als Vorspeise immer Salat oder Rohkost auf dem Speiseplan. Anschließend gibt es als Hauptspeise Nudelgerichte (besonders beliebt bei den Kindern), Reis, Kartoffeln, Gemüse, Fleisch, Pizza (auch sehr beliebt!), …. Joghurt, Obst oder auch mal Pudding runden die Mahzeiten ab.

schließen

Puppen und Theaterspiele

Für die Kinder im Kinderhaus die im Alter von drei Jahren bis zum Schulbeginn, also sechs bis sieben Jahre, erscheint uns das Stehpuppenspiel besonders geeignet.
mehr...

Hierzu wird eine Landschaft aus Holzstücken, Steinen, Sandsäckchen, Tüchern und andere Materialien aufgebaut.Auf dieser Landschaft befinden sich dann z.B.die verschiedenen Situationen eines Märchens über die wir unsere Stehpuppen bewegen. Die Handlung wird mit der Erzählung begleitet, es werden auch Musikinstrumente eingesetzt. So wird ein Märchen von den Erziehern den Kindern vorgeführt. Das Märchen wird dann täglich vorgespielt wobei die Kinder immer mehr Rollen übernehmen. Bis sie am Ende der Woche das ganze Märchen selbständig aufführen.

Öfters erfinden die Kinder auch eigene Geschichten die sie für sich einüben, und dann der Gruppe vorführen. Unsere Stehpuppen haben in ihren Gesichtern keine Augen, Nase und Mund, so hat die Vorstellungskraft des Kindes genügend Platz, sich ein eigenes Bild des Gesichtes zu schaffen.

Das dreijährige Kind das noch nicht in der Lage ist, eine rein sprachliche Erzählung in innere Pantasiebilder umzusetzen, kann durch das Bild des Stehpuppenspieles der Handlung folgen. Durch das Stehpuppenspiel wollen wir besonders folgende Fähigkeiten fördern:

  • Sprachentwicklung
  • Phantasieentwicklung
  • Behutsamkeit
  • Einer Gruppe von Menschen etwas vorzutragen
  • Kooperationsfähigkeit
  • Ausdrucksvermögen

Bei unserem Faschingsfest oder am Sommerfest führen die Kinder öfters den Eltern und Gästen kleine Theaterstücke vor. Das Krippenspiel von den Kinderhauskindern gespielt, stellt den Höhepunkt unserer Weihnachtsfeier dar.

schließen

Verkehrserziehung

Einmal im Jahr, in der Regel im Frühsommer, kommt ein Polizist von der Verkehrspolizei Stuttgart in das Kinderhaus. Er zeigt den Kindern vor Ort, wie sie sicher eine Strasse überqueren. An Hand seines Vorbildes, üben wir im Kinderhausalltag mit den Kindern, sicher eine Strasse zu überqueren.
mehr...

Bei den täglichen Spaziergängen und Ausflügen auf einen der nahegelegen Spielplätze oder zur Schlotwiese besteht auseichend Gelegenheit zum Üben.

Mehrmals im Jahr bringen die Kinder von zu Hause ihre Fahrzeuge wie Bobbycar, Roller, Laufrad oder Fahrrad ins Kinderhaus  mit. Zunächst werden die Fahrzeuge und ihre Besonderheiten vorgestellt. Dann trainieren  die Kinder spielerisch ihr Fahrzeug zu beherrschen und das Gleichgewicht zu halten. Sie üben das Bremsen, an einer Linie anzuhalten oder  bergab zu fahren. Mit den Kinderhauskindern, die im Sommer in die Schule kommen, unternehmen die Erzieher  jedes Jahr eine kleine Fahrradtour.

schließen